Die Bedeutung von Yoga

Yoga nach Sivananda

Yoga nach Sivananda bedeutet, ganzheitlichen Yoga zu praktizieren:

  • -richtige Körperstellungen
  • -richtig Atmung
  • -richtige Ernährung
  • -Tiefenentspannung
  • -Meditation und positives Denken

Der Körper, der Geist und die Seele werden so optimal trainiert und gefördert.

Sivananda studiert Medizin. Nach einer zehnjährigen Arzttätigkeit auf Malaysia wanderte er durch Indien und siedelte 1923 in Rishikesh an. Er gründete u. a. den Ashram in Rishikesh und bildete zahlreiche Schüler aus, u. a. Swami Vishnu-Devananda, den er in den Westen schickte, um den Yoga bei uns zu verbreiten.

Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga bringt Energie durch die fliessende Bewegungen.

Die Reihenfolge der Asanas sind genau festgelegt und werden durch Vinyasa verbunden. So entsteht ein Flow, eine Bewegung in Meditation. Ashtanga Yoga ist sehr fordernd, aber man macht schnelle Erfolge. Wichtig ist immer der Fluss.

Obwohl Ashtanga Yoga sehr alt ist, ist er erst in den 70’er in den Westen gekommen.

Yogalehrer wie Brian Kest und David Swenson haben uns diesen Yoga näher gebracht, aber auch für den Westen angepasst.

Ashtanga Yoga im Original wird vor allem in Mysore, Südindien praktiziert.

YOGAKURSE IN BERLIN